Seiten

Montag, 27. Juli 2020

Happy Birthday

Heute ist mein Geburtstag. Angeblich wurde ich vor 39 Jahren
nachts um halb eins geboren, in dieser Raum-Zeit-Geschichte
namens Leben. Faszinierend. Wie immer gibt es kein
großes Tamtam an diesem Tag. Nichts dagegen,
es kann schön sein, aber ist wohl nicht meins.
Ich habe jeden Tag Geburtstag. Jeden Tag
erschafft sich die Story von diesem
Menschen hier aufs Neue. Jeder
Tag ein neues Leben ...
Wundersam und
wunderbar.
Cheers!

✨ 🎇

Mittwoch, 1. Juli 2020

Life is love

Open your heart
conquer your fears
reach for your power

come into the present
be aware, feel, just observe
Oh, how lovely are these games
maybe they’re the most amazing ones
And meanwhile what you are looking for
is staring you in the eye, right in front of you
you are it already, your closed heart is it already
your fears, your weaknesses, your failures, your woes

your unawareness, your drifting away in thoughts, ...
Love doesn’t need to be discovered, not really
for it is blindly everything.

💙💚💛💜

Mittwoch, 17. Juni 2020

The prize of being alone

„Das Alleinsein ist nicht der Preis, den man bezahlt, 
sondern der Preis, den man gewinnt.“
(Alix Kates Shulman)

Als kleine Noch- und Post-Corona-Notiz
Und ganz allgemein, einfach so
für alle Alleinseinfreunde
It’s not a price
it’s a prize
oh, yeah
I like
:)

By the way
are there any prices to pay
or isn’t everything just a prize?
For life is happening
always Life, (a)live
all this ...

Montag, 6. April 2020

What a wonderful world


Oh, I’m looking forward
to going to cafés
again, soon
:)

Sonntag, 22. März 2020

Lebensfreude


„Begeistere dich für das Leben.
Das bloße Gefühl, zu leben, ist Freude genug.“
(Emily Dickinson)


… und alle anderen Freiheiten und Freuden
kommen auch zurück, neu und frisch und vervielfältigt!
Sie sind gerade am Reifen, wie der Frühling:
Manches blüht und summt und singt schon,
anderes steht als Knospen in den Startlöchern,
und wieder anderes ist noch unsichtbar,
wie die Früchte, die zu ihrer Zeit geerntet werden können.
Alles ist gut, trotz allem, in allem, als alles.
Alles ist das eine Leben, die eine
Wirk-lichkeit.

Mittwoch, 1. Januar 2020

2020

„Time is the fire in which we burn.“
(Mr. Spock, Star Trek)


Happy, joyful, healthy, easy, playful
new year and new decade!
Enjoy the journey ...
You are your play
you are the
flame.

Mittwoch, 25. Dezember 2019

Halleluja 🎄

Juchhu, Weihnachten ist da! ;) Mit all seinen Licht- und Schattenseiten; man liebt es, man hasst es und alles dazwischen. Da trifft es sich doch vorzüglich, dass sich das Fest auf so viele unterschiedliche Weisen verbringen lässt. Ich lasse die Tage schon zum zweiten Mal allein und ganz in Ruhe verstreichen und finde es wunderbar.

Wunderbar ist auch, dass das ganze Leben irgendwie wie Weihnachten ist: ein großes Wünschen, (Vor-)Freuen, Aufgeregtsein, Staunen, Empfangen, Konsumieren, Spielen und Jesuskind-Sein. Ständig werden uns neue Geschenke vor die Füße gelegt, wir packen sie aus, freuen uns im besten Falle und sind dankbar (und wenn es für die Erkenntnis ist, dass wir dieses oder jenes künftig nicht mehr wollen). Wir befassen uns damit, entdecken und spielen, mit manchem vielleicht sogar ein Leben lang. Anderes verschwindet irgendwann, und an seine Stelle tritt neues „Spielzeug“: Denk-, Fühl- und Seinsweisen, Ideen, Wünsche, Menschen, Dinge, Erlebnisse, Lebensumstände, ... Wie ein nie endender Reigen aus Lebensfülle ziehen sie vorbei, all die Bilder, mal schnell, mal langsam, und wir mit ihnen. Das Lebensfest spielt sich ab, in diesem einen Augenblick. Wie ein ewiger Adventskalender: jeden Tag ein neues Türchen, jeden Moment neues Leben. Wenn das keine frohe Botschaft und kein Grund zum Feiern ist. Halleluja!


Image by Daria-Yakovleva from Pixabay
(https://pixabay.com/photos/christmas-new-year-s-eve-postcard-1911637/)

Samstag, 7. Dezember 2019

The Snowman

Eine frohe Advents-, Weihnachts- und Winterzeit
mit viel Zauber und Staunen und Freude
allen kleinen und großen Menschen
allen Kindern des Lebens.

****


(Instrumental)



(mit Gesang)

Dienstag, 26. November 2019

Freitag, 1. November 2019

Dienstag, 15. Oktober 2019

Herbstsegen

Im zauberschönen Bergpark in Kassel-
Wilhelmshöhe. Er hat sein Herbstkleid an.

„Was machen Sie?
– Nichts. Ich lasse das Leben auf mich regnen.
(Rahel Varnhagen, 1771–1833)

Donnerstag, 10. Oktober 2019

A wish

“I can wish the traveler no better fortune than to stroll forth in the early evening with as large a reserve of ignorance as my own.” (Henry James)

Read today and found so beautiful ... In fact, ignorance is way underrated. Or misunderstood. Ignorance can be bliss. When the illusion of knowledge drops, there is an openness for the world right in front of you, wherever you are. It gives rise to a naivety, a freshness. Life becomes full of amazement and awe. Divine creation or big bang are no longer abstract ideas, but take place right here. That’s where the party is! This ignorance is like innocence, a return to child-like wonder. Or like Rumi said, in almost capitalistic terms: “Sell your cleverness and buy bewilderment.” Sounds like a very good deal ;).

🎇

Dienstag, 1. Oktober 2019

Schattenspiel

Das Schöne im Alltäglichen, ein kleines Wow am Wegesrand.
Oh, wie ich das mag. An einem Wintertag, Jena, 2014.

Montag, 9. September 2019

Alltagssegen

Wie fein sind doch kleine Freuden
was waren nochmal die großen?
Vielleicht erlebe ich keine mehr
oder interessiere mich nicht mehr für sie
jedenfalls liebe ich die kleinen sehr
und möchte nicht tauschen
für nichts in der Welt. 


Rosenduft, fruchtig und pudrig.

Verborgenheit.

Bezaubert sein.

Hortensienblüten, an denen nur noch am unteren Rand Blütenblätter hängen. Sie sehen wie kleine verzierte Regenschirme aus.

Ungeschminkt sein und es gut, okay oder egal finden.

Stundenlang im Café sitzen, lesen und schauen.
 

Mit der Gabel Muster auf Tortenstücke malen.

Freundliche Anonymität.

Lebensmittel auf dem Markt und im Unverpackt-Laden einkaufen.

Es vor dem Regen nach Hause schaffen.

Gewitter mit Donnergrollen, Blitzen und allem Drum und Dran.

Kleine praktische Probleme lösen.


Häuslichkeit.

Einfach nur atmen.
 

Weit geöffnete Fenster. 

Zusehen, wie sich die Tomaten vor dem Fenster von Grün über Orange zu Rot verfärben.

Das Ticken einer Uhr als einziges Geräusch.

Parks.

Langsamkeit.

Nicht mithalten können und wollen. Eigensinn.
 

Das Quaken von Fröschen.

Eigene Notizen nochmal lesen und sie daneben finden. Eigene Notizen nochmal lesen und sie großartig finden.

Schlafende Kinder.


Wimmelbücher.

„Arme Ritter“ essen.

Einfachheit.

Der Reichtum und die Unermesslichkeit des Lebens.


Dankbarkeit.

Rieseln (als Gefühl, als Geräusch und als Anblick).

Hüpfen.


Dinge benutzen oder tragen, bis sie auseinanderfallen.

Reiselust. Daheimbleiblust.

Nebelmorgen.

Komplett verregnete Tage.

Zu Fuß gehen.

Die Hände frei haben.

Kein roter Faden.

Höfliche Menschen, ohne Etikette.

Gedichte lesen.


Bibliotheken.

Zen-Meister, die auf dem Totenbett sagen, sie wollen nicht sterben.

Aufrichtigkeit.

Bücher nochmal lesen, die einen einmal sehr angesprochen haben, und sie jetzt fast unerträglich finden. Bücher nochmal lesen und sie immer noch mögen.

Durchgestylte, hochwertige Einrichtungen bewundern, doch so nicht wohnen wollen. Die „Seele“ des Gewöhnlichen, Unperfekten lieber haben.

Kuhlen.

Murmeln (in beiden Bedeutungen).


Dem Abendhimmel beim Dunkelwerden zuschauen. All die Nuancen zwischen Hellblau, Blau und Schwarz.

Ein frisch bezogenes Bett.

Keine Stechmücke im Zimmer haben.


Den Kopf auf die kühle Seite des Kissens drehen.

Die Beine nicht rasieren. Endlich wieder glatte Beine haben.

Am liebsten allein sein.

Die Farbe von Mohnsamen. Wenn ganz viele zusammenkommen, ist es ein wunderschönes Blauschwarz.

Etwas übers Essen streuen oder zwischen den Fingern zerreiben.

Der Duft von luftgetrockneter, sonnenbeschienener Wäsche. Immer wieder daran riechen müssen.


Sammelsurien.

Besonders sein. Gewöhnlich sein.


Montag, 2. September 2019

Dadadada, dubiduda, dubidubidada-daaaa

Der Herbst ist da
irgendwie, so ein bisschen
Jubel!


🍁
    
       ♪ ♪
     ♪ ♪ 
  ♪ ♪
♪ ♪
 ♪ ♪
  ♪ ♪
     ♪ ♪
        ♪ ♪
           ♪ ♪
            ♪ ♪
          ♪ ♪ 
       ♪ ♪ 
   ♪ ♪ 
♪ ♪ 
 ♪ ♪
  ♪ ♪
     ♪ 
       ♪
           ♪
                  ♪
                            ♪
                                        ♪
                                                                     ♪
                                                                                                            ♪
                                                                                                                                                                 🍁